Monique teilt Ihre Erfahrungen

Es gibt mehrere Gründe, warum Tierhalter sich für die Verwendung von pHpets® Tropfen entscheiden. Im Fall von Mientje, einer Kreuzung zwischen Malteser und Shih-tzu, war der Grund ihre eingeschränkte Mobilität . „Mientje wurde mit der Zeit in den Gelenken immer steifer und ging daher etwas langsamer. Sie wird in 3 Monaten 14 Jahren alt und wiegt kaum 3 Kilo.“ sagt Besitzerin Monique Lamers. Sie haben Mientje vor fast 14 Jahren als Welpen bekommen und nennen sie liebevoll die „Ballerina". Monique erklärt: „Sie geht gerne spazieren, kann aber am Morgen nicht alleine aus dem Korb kommen und muss sich vor dem Aussteigen erst einmal strecken. Genau wie eine Ballerina."

Von "muss das sein" zu "es funktioniert tatsächlich"

Monique findet es als Hundebesitzer wichtig, dass sich ihr Hund wohlfühlt und nicht unter Beschwerden leidet. Während eines Gesprächs mit einem Entsäuerungsfachmann wurden die pHpets® Tropfen besprochen. Sehr ehrlich und offen teilt sie Ihre erste Reaktion, welche Sie hatte als Sie von den pHpets® Tropfen erfuhr, "Muss das wirklich? Funktioniert es auch, ich glaub es eigentlich nicht, haha. Zugegeben rückblickend hat es sich in diesem Fall zum Wohle von Mientje ausgewirkt.“

An Tag 4 ...

„Ich habe ihr zweimal täglich 2 Tropfen ins Wasser gegeben und am 4. Tag stand sie wedelnd neben mir, um spazieren zu gehen. Sie lief auch wesentlich ruhiger als in den Tagen zuvor. Ich habe ihr weiterhin 2x2 Tropfen gegeben und ihre Flexibilität hat sich wirklich verbessert.“ Leider mussten wir uns Ende November von ihr verabschieden, eine Woche bevor sie 14 wurde... "Aber", sagt Monique, "ich bin überzeugt, dass sie sich durch die Tropfen in den letzten 3 Monaten leichter bewegen konnte."