Was ist Übersäuerung?

Tiere haben oft mit Übersäuerung zu tun.
Das Tier hat dann so viel saure Abfallstoffe im Körper, dass es diese nicht mehr vollständig neutralisieren und ausscheiden kann. Als Folge speichert der Körper diese überschüssigen Säuren. Diese Ablagerungen von sauren Abfallstoffen beeinträchtigen mit der Zeit das Wohlergehen des Tieres.

Warum übersäuern Tiere?

Der moderne Lebensstil des Menschen verursacht auch bei unseren Tieren eine Übersäuerung. Faktoren wie falsche Ernährung, Stress, ein schlechtes Lebensumfeld oder unzureichende Bewegung führen zu einer übermäßigen Säurebelastung. Gleichzeitig wird die natürliche Fähigkeit des Tieres, all diese sauren Abfallstoffe abzubauen, mit zunehmendem Alter immer geringer. Letztendlich führt das dazu, dass jedes Tier früher oder später übersäuert.

Welche Folgen hat eine Übersäuerung für Tiere?

Ein Überschuss an Säuren hat zu Folge, dass der Körper nicht mehr optimal funktionieren kann.
Dies können Sie an:

  • der Beweglichkeit Ihres Haustieres 
  • dem Zustand seines Immunsystems,
  • seines Gewichts,
  • seines Energieniveaus,
  • seiner Harnwege,
  • seines Fells oder seiner Knochen und Zähne erkennen.

Ist mein (Haus)Tier übersäuert?

Die Lebensbedingungen Ihres Tieres können gute Indikatoren sein, welche Ihnen verraten ob Ihr Tier unter Übersäuerung leidet. Wenn Ihr Tier säurebildenden Faktoren ausgesetzt ist, ist es höchstwahrscheinlich auch übersäuert. Die Übersäuerung Ihres Haustieres ist häufig an möglichen Beschwerden, Verhaltensweisen oder äußeren Merkmalen zu erkennen.